„Was willst du, dass ich für dich tun soll?“

-Anregungen zur spirituellen und gesundheitlichen Vorsorgeplanung für die letzte Lebensphase

„Was willst du, dass ich für dich tun soll?“ (Mk,10,51). Vor dieser Frage werden unsere Angehörigen stehen, sollten wir in Krankheit und Sterben einmal nicht mehr entscheidungsfähig und ansprechbar sein. Für diese Situation ist es sinnvoll und gut, die eigenen Wünsche und Vorstellungen für ein gelingendes Leben und Sterben festgehalten zu haben. In diesem Workshop wollen wir dieser Frage nachgehen, Gedankenanstöße geben und über die Möglichkeiten von spirituellen und gesundheitlichen Verfügungen ins Gespräch kommen.

Dieses Thema anfragen

Zurück