Elternkurse „kess erziehen“

Ein Elternkurs-Konzept, 4 konkrete Angebote

Alle Kurse sind klar und übereinstimmend strukturiert. In der Regel fünf Einheiten, in wöchentlichem Abstand, Dauer einer Einheit ca. 2,5 h, in einer Gruppe von mindestens 10 Teilnehmer_innen. Zu jeder Einheit gehören Informationen über die Entwicklung und die Bedürfnisse von Kindern, kurze Übungen, Demonstrationen, Selbstreflexion und Anregung für die Praxis zu Hause.

„kess erziehen – Von Anfang an.“

Für Eltern von Kindern im Alter zwischen 1 und 3 Jahren.

Die Themen der 5 Einheiten:

  • Ein neues Leben beginnt – Beziehung aufbauen.
  • Ermutigt die Welt erkunden – Selbstständigkeit fördern.
  • Kompetenz erleben – Konfliktsituationen kess angehen.
  • Selbstbewusst werden – Für sich sorgen.
  • Ich bin ich – Gemeinschaft leben.

„kess erziehen – Weniger Stress, mehr Freude.“

Für Eltern von Kindern im Alter zwischen 3 und 10 Jahren.

Die Themen der 5 Einheiten:

  • Das Kind sehen – Soziale Grundbedürfnisse achten.
  • Verhaltensweisen verstehen – angemessen reagieren.
  • Kinder ermutigen – die Folgend des eigenen Handelns zumuten.
  • Konflikte entschärfen – Probleme lösen.
  • Selbstständigkeit fördern – Kooperation entwickeln.

„kess erziehen – Abenteuer Pubertät.“

Für Eltern von Kindern in der Pubertät.

Die Themen der 5 Einheiten:

  • Veränderungen wahrnehmen – soziale Grundbedürfnisse achten.
  • Achtsamkeit entwickeln – Position beziehen.
  • Den Jugendlichen das Leben zutrauen – Halt geben.
  • Das positive Lebensgefühl stärken – Konflikte entschärfen.
  • Kompetenzen sehen – das Leben gestalten.

Staunen-fragen-Gott entdecken

Ein Vorstellungsabend zur religiösen Erziehung

Unter Einbezug von Elementen aus dem Elternkurs Kess wird eine Einführung in die Entwicklung religiöser Vorstellungen bei Kindern gegeben.

Über das Elternkurs-Konzept „kess-erziehen“

Die verschiedenen Elternkurse der Kursreihe „kess erziehen“ wurden als Unterstützung der Erziehungsarbeit für Eltern von der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V. (AKF e.V.) auf der Basis der Individual­psychologie nach Alfred Adler. Sie setzen bei den Erfahrungen der Mütter und Väter an und fördern deren Erziehungs- und Handlungskompetenzen. Dabei geht es nicht um Patentrezepte, die immer und überall gültig sind, sondern um eine achtsame, respektvolle und konsequente Haltung im Umgang miteinander.

Verschiedene Kurse – gemeinsame Ziele

Starke Eltern

„kess erziehen“ stärkt Mütter und Väter in einem respektvollen Erziehungsstil. Sie erfahren, welche sozialen Grundbedürfnisse Kinder und Jugendliche haben und was sie zur positiven Entwicklung ihres Selbstwertgefühls brauchen. Die Eltern lernen, weshalb Kinder und Jugendliche bestimmte störende Verhaltensweisen zeigen und wie sie darauf situationsorientiert und förderlich reagieren können.

Ein respektvoller Umgang miteinander

„kess erziehen“ unterstützt Mütter und Väter, den Kindern und Jugendlichen wertschätzend zu begegnen, Vertrauen in ihre Fähigkeiten zu entwickeln und so weit wie möglich auf die Eigentätigkeit und das Verantwortungs­bewusstsein der Kinder und Jugendlichen zu bauen. Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern wird dadurch entscheidend gestärkt.

Kess-erziehen im Bistum Magdeburg wird durchgeführt von

  • Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V.
  • Familienbund im Bistum Magdeburg und im Land Sachsen-Anhalt e.V.
  • Bischöfliches Ordinariat Magdeburg
  • Fachbereich Pastoral in Kirche und Gesellschaft

Bei Interesse an der Durchführung eines der Kursangebote wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der Katholischen Erwachsenenbildung. Gern können die Kurse auch in einem Infoabend vorgestellt werden.

Zurück