17 Jahre als Seelsorger in Sibirien

Veränderungen in Kirche und Gesellschaft Russlands in zwei Jahrzehnten nach dem Ende der Sowjetunion aus der Sicht eines katholischen Priesters.

Von 1993 bis 2010 war der Referent vom Bistum Magdeburg für die Seelsorge in Russland freigestellt. Er konnte so das Wiedererstehen bzw. den Neuaufbau der katholischen Kirche in Sibirien miterleben und dabei mitwirken, und dabei auch das Neuerstarken der Russischen Orthodoxen Kirche und anderer Religionsgemeinschaften beobachten. (mit Bildern)

Dieses Thema anfragen

Zurück